Ein besonderes Schmuckstück

QUFENUQ0N0MtM0IzMC00RUVDLUExNTMtM0RFRDNEMTRGQ0ZDQHdsYW4uaHMtb3dsLmRljsessionid7CA02E136663F813CB62357FF466E2D0 n4Die italienische Oktavorgel in St. Johannes Baptist zu Altenberge.

Erbaut wurde sie um 1800 in Italien.

Der Orgelbauer ist unbekannt.

Die Orgel stammt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Mailand.
Doch wie kommt eine historische, italienische Orgel nach Altenberge?

In den siebziger Jahren gab es eine Erdbebenwelle in Italien, bei der viele Kirchen beschädigt wurden. Die Orgel sollte daraufhin verschrottet werden. 1979 wurde sie von der Gemeinde angekauft und nach Altenberge überführt.Kirchenmusiker und Organist Marco Schomacher hat in seinem stetigen Bemühen um diese besondere Orgel Unterstützung und Sponsoren gefunden. 2016 wurde die Orgel von Orgelbau Fleiter restauriert und nachträglich mit einer Nachtigall ausgestattet. Äußerlich verzieren heute vergoldete Schnitzereien die zuvor schlichte Fassade.

Das Schleifladen-Instrument hat 12 Register auf einem Manual und Pedal. Die Trakturen sind mechanisch.


Manual C,D,E,F,G,A–f3
NDQ5NDZFNTktMjY0Ni00MUMzLUE2QjMtMUI5REM5RjkyNUI2QHdsYW4uaHMtb3dsLmRljsessionid7CA02E136663F813CB62357FF466E2D0 n4

Prinzipale (Basso) 8′

Prinzipale (Soprano)8′

Voce humana 8′

Ottava 4′

Flauto in ottava 4′

Flauto in duodecima 2 2⁄3′

Cornetta 1 3⁄5′

Decima quinta 2′

Decima nona 1 1⁄3′

Vigesima seconda 1′

Vigesima sesta 2⁄3′

 

Pedal C,D,E,F,G,A–a0

Subbass 16′

Koppeln: Terza mano (Manual-Oktavkoppel, Diskant),
Pedalkoppel
(Quelle: Wikipedia)

 

MDg4MzYxNzEtNDQ1My00OTQyLThDREMtNTk0RDhGNUY3QzU0QHdsYW4uaHMtb3dsLmRljsessionid7CA02E136663F813CB62357FF466E2D0 n4

 

Nähere Informationen und Kontakt:
Marco Schomacher
St. Johannes Baptist Altenberge
Kirchstrasse 8
48341 Altenberge

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!